Datenschutz  |  Impressum  |  English  |  Kontakt 
AöW - Startseite

 
AÖW
AÖW, Allianz Wasserwirtschaft, Berlin
WasserAbwasserGewässerschutzDaseinsvorsorgeweitereThemen


AöW-Schreiben: Bund-Länder-Finanzreform – Ablehnung Autobahnprivatisierung

22.05.2017. Die AöW hat die Vorsitzenden der Fraktion der CDU (MdB Volker Kauder), der SPD (MdB Thomas Oppermann) sowie die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe (MdB Gerda Hasselfeldt) zum Thema Autobahnprivatisierung angeschrieben.

Das jeweils gleichlautende Schreiben können Sie hier abrufen PDF-Download

 

 

April 2017
AöW-Forderungen zur Bundestagswahl 2017

Die Versorgung mit sauberem Wasser und die umweltschonende Entsorgung von Abwasser sind für die Menschen und die Wirtschaft in unserem Lande wichtige Aufgaben der Kommunen. Die Rahmenbedingungen dafür werden auch auf Bundesebene festgelegt.
Die AöW hat für die Bundestagswahl 2017 ihre fünf wichtigsten Forderungen für die öffentliche Wasserwirtschaft zusammengefasst.
PDF-Download


Zum 10jährigen Jubiläum
der Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft e.V.

Wasser findet jedes Mal seinen Weg!
Ressourcen schützen, Gemeingut bewahren!

Mit geladenen Gästen, Experten und Rahmenprogramm

Hier finden Sie nähere Informationen:

 zum Programm

 program and informations

weitere Bilder der Veranstaltung

 Hier finden Sie den ersten Kurzfilmbeitrag von MV1

 NOTES of Maude Barlow Übersetzung

 

 

 

 

 

 

 

 

    Foto: weberdesign-hainburg

 
März 2017
Wasserzeitung - AöW
SONDERAUSGABE ANLÄSSLICH DES 10 -JÄHRIGEN GRÜNDUNGSJUBILÄUMS DER AÖW

 

 

 

 


22. März 2017

KfW Stories: Infrastruktur - Wasser marsch

Wo kommt eigentlich unser Leitungswasser her? KfW Stories erklärt, wie Trinkwasser sauber und jederzeit aus dem Hahn kommt und das Abwasser beseitigt wird.

Zum Weltwassertag hat die KfW ein Dossier zum Thema Wasser veröffentlicht:
Extern

21. März 2017
Gemeinsame Pressemitteilung

Weltwassertag am 22.03.2017: Abwasser - In Kreisläufen denken und handeln
Forum Umwelt und Entwicklung: Umwelt- und Entwicklungsorganisationen zum diesjährigen Thema des Weltwassertages am 22.03.2017 „Wastewater – Abwasser“

Das Thema des Weltwassertages 2017 lautet „Wastewater - Abwasser“. Umwelt- und Entwicklungsorganisationen sowie Vertreter der öffentlichen Wasserwirtschaft, die sich im Forum Umwelt und Entwicklung vernetzt haben, betonen: Für einen nachhaltigen Umgang mit Abwasser muss der gesamte natürliche Wasserkreislauf einschließlich der sozialen und ökologischen Aspekte berücksichtigt werden.
Die einzelnen in Forum Umwelt & Entwicklung vernetzten Organisationen erklärten hierzu: Weiterlesen

17. März 2017 | DWA-Pressemitteilung
Abwasser als Ressource - Weltwassertag 2017 mit Motto "Abwasser" Extern

06.03.2017

AöW-Stellungnahme zum Referentenentwurf Mantelverordnung Ersatzbaustoffe/Bodenschutz

► PDF-Download

 

 

07.02.2017

AöW-Schreiben zum CETA-Abkommen

► PDF-Download

 

 

 

 

27.01.2017

Neues zur Rekommunalisierung Wasser in Rostock

Thomas Böhm im Gespräch mit dem Fraktionsvorsitzenden der Rostocker Bürgerschaft zum Streitthema Rekommunalisierung des Wassers in Rostock.

Quelle: MV1, Im Gespräch: Uwe Flachsmeyer, Bündnis 90/Grüne, aubrufbar unter https://youtu.be/I-I1U52n01w

AöW-Themenseite: Privatisierung: NEIN!

07.12.2016
AöW-Pressemitteilung

Düngeverordnung: Verschlechterung der Gewässer vermeiden!

Berlin. Die Zeit drängt, wenn der Zustand der Gewässer in Deutschland ernsthaft verbessert werden soll. Die Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft e.V. (AöW) fordert deshalb dringend die Verabschiedung der geplanten Änderung des Düngegesetzes und der Düngeverordnung mit strengen Vorgaben für die landwirtschaftliche Praxis. Es darf nicht nur um das Klageverfahren der EU gegen Deutschland gehen. Die Gewässer müssen zu ihrem Schutz entschieden vor zu vielen Nitrat- und Nährstoffeinträgen geschützt werden.

Weiterlesen

PDF-Download der Stellungnahme

PDF-Download der Hintergrundinformation

Doc-Download: AöW-Papier „Zahlen und Fakten zum Düngen, zu Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, zu Klärschlamm und zu Trinkwasser“ vom 10.09.2015